Seminarreihe Messie-Syndrom

25

Das pathologische Horten bzw. das Messie-Syndrom betreffen Personen, die anhaltende Schwierigkeiten haben, Gegenstände wegzuwerfen oder sich von ihnen zu trennen, unabhängig von deren tatsächlichem Wert. Diese Personen schränken dadurch ihren Lebensbereich enorm ein und einige weisen auch einen hohen Leidensdruck auf.
In diesem Basisseminar werden im theoretischen Teil unterschiedliche Blickwinkel dieses Phänomens erörtert. Aspekte der Entstehung und Ursachen dieser Störung werden dargestellt, Diagnosekriterien vermittelt, sowie Behandlungskonzepte besprochen.
Im praxisbezogenen Teil werden Fallbeispiele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutiert und konkrete Lösungsansätze für die Praxis erarbeitet.

Termine 1. Halbjahr 2018:
Mi, 14.03.2018 09:00 – 17:00 Uhr
Di, 17.04.2018 09:00 – 17:00 Uhr
Mi, 23.05.2018 09:00 – 17:00 Uhr
Di, 12.06.2018 09:00 – 17:00 Uhr

Vortragende & Anmeldung:
MMag.Dr. Nassim Agdari-Moghadam, Psychoanalytikerin, Supervisorin & Lehranalytikerin der SFU; Psychotherapieforschung pathologisches Horten / Messie-Syndrom,
Anmeldung per E-Mail: praxis@agdari.at
www.agdari.at

Für mehrere Informationen herunterladen Sie das Flyers als Pdf!

TEILEN